Büsum, das Tor zum Weltkulturerbe Wattenmeer.

175 Jahre Badetradition mit dem Markenzeichen der Nordseekrabbe im Strandkorb. Büsum ist einer der beliebtesten Badeorte an der deutschen Nordseeküste. Das Seebad ist nach Westerland und St. Peter-Ording die Nummer drei an der Nordfrisischen Küste und wirbt mit seinem »grünen Strand«, dem mit Strandkörben besetzten Deich.

Weithin sichtbar sind der 1913 errichtete Leuchtturm und das »heimliche Wahrzeichen«, das 22-stöckige Hochhaus am Strand.

Beliebter Treffpunkt im einstigen Fischerdorf ist der malerische Museumshafen, in dem historische Schiffe wie das Rettungsboot »Rickmer Bock« und der Krabbenkutter »Fahrewohl« vertäut sind. Bei gutem Wetter finden hier zahlreiche Veranstaltungen statt. Eine Besichtigung lässt sich bestens mit dem Besuch des Museum am Meer kombinieren, das die Küstenfischerei dokumentiert und in diesem Rahmen auch eine Krabbensiebanlage zeigt.

Von hier sind es nur ein paar Schritte zum Sturmflutzentrum »Blanker Hans«, wounter anderem spannende Sturmflutsimulationen den Besucher staunen lassen.

Die neue Hauptattraktion Büsums ist die kürzlich aufwändig umgestaltete »Familienlagune Perlebucht«, ein wahres Paradies für aktive Land- wie Wasserratten.

Das gastronomische Angebot ist riesig und bietet für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas. Ähnlich vielfältig sind die Shopping-Möglichkeiten.

Büsumer Deichhausen

oder einfach nur Deichhausen, ist das ruhige Pendant zum quirligen Büsum: Ein hübsches Dorf mit viel Ruhe und Beschaulichkeit. Hier stößt man noch auf zahlreiche alte Fischerhäuser mit typischen Verzierungen an den Fassaden und reetgedeckten Dächern und viele Bauerngärten. Und was im geschäftigen Büsum bisweilen untergeht, haben Sie hier unmittelbar vor Ihrer Haustür: Die beschauliche Natur und Ruhe des Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer mit seinen endlosen Salzwiesen und der beispiellos üppigen Vogelwelt.

Viele Wege, sowohl auf den Deichen als auch landeinwärts, laden auf ausgedehnte Spaziergänge ein. Wem dabei der Hunger überfällt, der findet bei dem Fischrestaurant »Der Büsumer« und im Café der »Schäferei Rolfs« (Spezialität Deichlamm) gemütliche Adressen mit einem guten kulinarischen Aufgebot.

Sehr lecker können Sie auch in Ralfs Restaurant, Büsum, direkt an der Familienlagune Perlebucht am Hochhaus speisen. Hier ist es ratsam sich vorher ein Platz zu reservieren. Telenon: 04834 8500

Büsum erreicht man von Deichhausen übrigens am bequemsten und gesündesten auf einem halbstündigen Spaziergang über den Deich – auf Schritt und Tritt beäugt von zahllosen großen und kleinen wolligen Vierbeinern. Bis in die frühen Abendstunden verkehrt auch eine »Kleinbahn«, der Krabbenexpress, nach Büsum und zurück.

Wer mit dem PKW fahren muss, dem stehen drei kostenlose Großparkplätze an der Peripherie zur Verfügung. Alle anderen Parkmöglichkeiten sind gebührenpflichtig und oft zeitlich begrenzt.