Einige Tipps für Aktive

In Büsum erwarten Sie diverse Kureinrichtungen, Touristentreffs, eine lebendige Bummelmeile, das Meerwasser-Wellenbad, sowie die schmucke Hafenanlage mit sehenswerten Museen.

Aktive Besucher können hier Segeln, Hochseeangeln und Surfen, Landratten widmen sich vielleicht dem Golfen, Tennisspielen, Reiten oder Fahrradfahren. Im Ort können Sie sich bei Herrn Ralfs Fahrräder mieten. Im hauseigenen Fahrradkeller können Sie die Mietfahrräder unterstellen.

Ausflugsangebote im Hafen sind unter anderem Fahrten zu den Halligen, Seehundbänken und nach Helgoland. Es gibt auch »Studienfahrten« auf echten Krabbenkuttern zu den Fanggründen, an deren Ende der Tagesfang gesichtet und von Fachleuten erörtert wird.

Fast täglich gibt es kleine und große Veranstaltungen im Museumshafen. Ein jährliches Veranstaltungshighlight jedoch ist Anfang August die Kutterregatta.

Lohnende Ausflugstipps:

St. Peter-Ording:

Endloser Sandstrand, Dünen und duftende Kiefernwälder, High-Society und edle Boutiquen, Eiderstedter Heimatmuseum.
https://www.st-peter-ording.de/

Fahrzeit etwa 45 Minuten

Eidersperrwerk:

(auf dem Weg nach St. Peter-Ording): Imposantes, fünf Kilometer langes Küstenschutzwerk. Sehenswert und informativ.
www.eiderstedt.net/eidersperrwerk

Fahrzeit etwa 20 Minuten

NABU-Naturzentrum Katinger Watt,

ein Naturpark an der Straße vom Sperrwerk nach Tönung (K 41). Entstanden in nur 40 Jahren aus dem durch das Sperrwerk abgetrennten Watt. Mit Schautafeln und Info-Rundwanderweg.

www.schleswig-holstein.nabu.de/naturerleben/zentren/katingerwatt/

Fahrzeit ca. 20 Minuten

Multimar Wattforum Tönning

Wale, Watt und Weltkulturerbe. Didaktisch moderne Ausstellung zu einem komplexen Thema. Auch für Kinder sehr gut aufbereitet.
Täglich bis 18 Uhr (17 Uhr im Winter).

www.multimar-wattforum.de

Fahrzeit etwa 25 Minuten

Wesselburen

Das Hebbel-Museum veranschaulicht atmosphärisch den Lebensweg des hier geborenen Dichters (montags geschlossen).
www.hebbelmuseum.de

Fahrzeit ca. 15 Minuten

Das Kohlosseum in Wesselburen ist ein Museum das sich mit der Geschichte des Kohlanbaus und seiner Verwendung beschäftigt. Das Museum ist in einer alten Sauerkrautfabrik aus der Gründerzeit und beheimatet neben dem Kohlmuseum auch einen Bauernmarkt, in dem Sie viele, leckere regionale Produkte erwerben können. In der Krautwerkstatt wird z.B. die Herstellung von Natursauerkraut gezeigt.

www.kohlosseum.de

Fahrzeit ca. 15 Minuten

Blumendorf Schülp

Bekannt für seine bunten Blumenfelder, vor allem Begonien (Blüte im August und September).
www.blumendorfschuelp.de

Fahrzeit ca. 30 Minuten

»Domstadt« Meldorf

Charmantes Landstädtchen mit dem »Dom« (die weithin sichtbare St. Johannis-Kirche), einem malerischem Markt und zahlreichen hübschen Bürgerhäusern.
www.meldorf-nordsee.de

ca. 40 Minuten

Friedrichskoog

Seehundstation mit Infozentrum und Erlebnisausstellung – ein zweites Zuhause für verlassene Seehundjungtiere. Täglich bis 18 Uhr.
www.seehundstation-friedrichskoog.de

Fahrzeit ca. eine Stunde

Heide

Deutschlands größter Marktplatz, Museumsinsel und einem Hauch von Großstadt.
www.heide-nordsee.de

Fahrzeit ca. 30 Minuten

Friedrichstadt

»Amsterdam des Nordens« mit typischen Backsteinhäusern, Grachten und schattigen Plätzen.
www.friedrichstadt.de

Fahrzeit gut 45 Minuten